Call for chapters



Trotz der Bedeutung und Auswirkungen der Digitalisierung, die in nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche ausstrahlen, hat sich jedoch noch kein eigener Fachzweig einer Kriminologie für das Internet im deutschsprachigen Raum etablieren können. Im internationalen Bereich gibt es zumindest vereinzelte Autoren, die auf den Begriff einer eigenen Cyberkriminologie zurückgreifen.

Diesem Umstand soll im Rahmen eines Sammelbandes – veröffentlich bei Springer VS (Soziologie) – Rechnung getragen werden. Ziel des Sammelbandes ist es, mit unterschiedlichen Beiträgen den Umriss und Charakter einer eigenen Cyberkriminologie als wissenschaftliche Subkategorie der Kriminologie herauszubilden.

Der Sammelband wird herausgegeben bei Thomas-Gabriel Ruediger (Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg) und P. Saskia Bayerl (CESAM/RSM). Deadline für Einreichungen von Kapitelvorschlägen ist der 01.10.2018. Mehr Informationen finden Sie im call for chapters.

Einreichungen richten Sie bitte an die folgenden Email-Adressen: thomas.ruediger@fhpolbb.de und pbayerl@rsm.nl.

Type
CESAM